Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zum Datenschutz.

ControlInduc®

ControlInduc®

ControlInduc®: Schluss mit Überhitzung

Demeyere hat als erster Hersteller Pfannen und Woks produziert, die mit ControlInduc versehen waren, einem Sicherheitssystem, das die maximale Temperatur auf Induktionsherden auf 250°C beschränkt. So wird Anbrennen verhindert und die Pfanne ohne Gefahr einer Überhitzung stets warm gehalten. Diese Produkte sind mit Anti-Haftschicht (ControlInduc) oder ohne Anti-Haftschicht (ProControl) verfügbar.

Vielen Verbrauchern und Küchenchefs bereitet es Schwierigkeiten, die Temperatur beim Braten von Fleisch, Fisch etc richtig zu regeln. Wenn die Nahrung überhitzt wird, verbrennt sie und bleibt am Boden der Pfanne hängen. Ein Produkt mit einer Anti-Haftschicht verhindert das Anbacken, doch ab bestimmten hohen Temperaturen zersetzt sich die Schutzschicht und verliert ihre Antihafteigenschaft.

Braten von Nahrung geschieht bei Temperaturen zwischen 170 und 230°C. Über 250°C fängt die Nahrung an, zu Kohle zu werden und kann nicht mehr verzehrt werden. Teflon, das für alle möglichen Antihaftbeschichtungen verwendet wird, zersetzt sich ab einer Temperatur von 280°C . Dieses Risiko wird durch das ControlInduc-System vermeidet, doch nur auf Induktionsherden.

Bis auf die Höhe von ca. 220°C wärmt sich das Produkt mit ControlInduc genau wie jede andere normale Pfanne einfach auf, aber jenseits dieser Grenze nimmt die Stärke der Induktoren langsam ab, um sich dann zwischen 245 und 250°C zu stabilisieren. In der Folge wird automatisch berechnet, welche Stärke benötigt wird, um diese Temperatur zu halten und Wärme zu kompensieren, die in die Nahrung oder an die Luft abgegeben wird. Legt man zum Beispiel kalte oder rohe Nahrung in die Pfanne, wird sich die Pfanne abkühlen und die Stärke des Induktors automatisch in die Höhe gefahren werden, ohne dass der Koch hierbei eingreifen müsste. Und selbst wenn man aus Vergesslichkeit eine Pfanne stundenlang leer auf einer Induktionskochplatte stehen lässt, überhitzt sich die Pfanne nicht. Bei ControlInduc Produkte mit Anti-Haft bleibt die Anti-Haftschicht intakt, da die Temperatur bei 250°C stagniert.

Dieses ungewöhnliche Ergebnis kommt durch die ungewöhnlichen Eigenschaften des magnetischen Materials in der äußeren Schicht des Produkts zustande. Wie Sie vielleicht wissen, benötigt eine Induktionskochplatte einen magnetischen Stoff in der Bodenschicht, um Wärme zu erzeugen. Ohne diesen magnetischen Stoff würde sich der Empfänger nicht auf dem Induktor erwärmen. Das von Demeyere verwendete magnetische Material in der äußeren Schicht von ControlInduc-Produkten ist eine einzigartige Superlegierung, die bis auf 250°C magnetisch bleibt. Jenseits dieser Temperatur verliert das Material seine magnetischen Eigenschaften und vermittelt so der Induktionsplatte, dass die Energie reduziert werden muss.

Kompatibilität mit allen Induktionsherden

Das System ControlInduc ist jetzt freigegeben zu allen Induktionsherden für den Hausgebrauch den wir kennen, einschliesslich Siemens, Bosch, Gaggenau und NEFF. Es ist geeignet für alle Marken auf jede Position ausgenommen einige Marken wo ControlInduc nur verwendet werden kann auf Höchsttemperatur unter Boosterfunktion. Jedenfalls, die Temperaturposition von 1 bis 9, oder die Höchsttemperaturposition unter Boosterfunktion, reicht genügend für eine schnelle und richtige Wirkung von ControlInduc.

Es gibt auch Kompatibilität mit den speziellen professionnellen Induktionsherden den im Gaststättengewerbe gebraucht werden. Für den richtigen Gebrauch auf diesen professionnellen Systemen, möchten Sie Demeyere per E-Mail kontaktieren. Sie müssen dann die Marke, den Typ, die Produktionsnummer und das Herstellungsjahr Ihres Induktionsherdes geben.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.